Schlagzeilen, Wichtiges, Interessantes

Kein erfolgreicher Samstag
HGW E1 – SG Ottenh/Altenh.2
HGW C2 – SG Ottenh/Altenh. 2 14:39 (9:21)

HGW C 1, HSG Ortenau-Süd20:29 (11:17)

HGW B – JSG Schramb./St. Georg. 19:29 (12:17)

HGW II – SV Zunsweier 27:29 (11:12)
Damit hätte wohl niemand gerechnet.
HGW – St. Georgen 31:28 (15:15)
HGW lässt sich vom Gegner das Leben schwer machen.
Auch der Sonntag ist durchwachsen
HGW E2 – ETSV
HGW D2 – JSG Schramb/St. Georg.13:16 (7:11)

HGW D1 – SG Ottenh./Altenh. 14:29 (8:18)

HGW A – JSG Hegau 31:25 (20:14)
Ungefährdeter Heimsieg.
HGW III – TUS Ottenheim II
Die Gäste haben ebenfalls zwei Punkte. Mit einem Sieg kann an ihnen vorbeigezogen werden.

So spielten unsere Teams vor einer Woche
SG Ottenh/Altenh2 – HGW E 2
JSG ZEGO – HGW D 1 24:34 (9:15)
Beeindruckend die Auftritte unserer Kids. Prima.
SG Köndr/Teningen – HGW A 33:21 (12:13)
Klasse erste Hälfte, auf die Faktoren nach der Pause, hatte niemand Einfluss.
SG Ottenh/Altenh. 2- HGW D 2 17:10 (8:4)
JSG Schrb/St. Georgen – HGW C1 28:28 (16:12)

JSG ZEGO – HGW E1
TUS Altenheim II – HGW II 21:24 (12:12)
Über starke Defensive zum Sieg. Jochen Remmel, Abwehr, Fabian Wildt mit sechs Treffern, zu erwähnen.
SG Waldk./Denzl. – HGW 28:31, (14:18)
Luca Barbon, Michael herzog gesundheitlich angeschlagen, Marco Bures und Lukas Schade mit Verletzung. Nebojsa Nikolic, David Monschein und Florian Herzog, die Matchwinner.

Ausblick:
Sa,28.10.17,20:00 Uhr, TV Alpirsb/Rötenb.-HGW II
Mi 01.11.17,13:00 Uhr, TUS Helmlingen – HGW A
Mi 01.11.17,18:00 Uhr, HGW II – TV Oberkirch II
So 05.11.17.17:00 Uhr, SG Kappelw./Steinb.-HGW

HGW muss alles geben.

HGW bleibt in der Erfolgsspur
31:28 (15:15) über den TV St. Georgen.
Zwei Dinge waren bemerkenswert am Samstag in der Hohberghalle. Das Team des Aufsteigers spielte einen tollen und schnellen Handball mit starken Schützen aus der Halbdistanz, wenn die Abwehr die Angreifer unbehelligt lässt. Und die Akteure von Jürgen Herr verstanden zu kämpfen in der Defensive, Gegner anspringen, körperliche Attacken, Reißfestigkeit testen bei den Trikots, alles wurde bis zum Exzess ausgelotet, weil das Schirigespann ein seltsames Verständnis an den Tag legte, was das Verhalten zum Gegner betraf. Zusammen mit der offensiven Abwehrarbeit der Gäste waren das die Komponenten, die den HGW fast aus der Bahn warfen. So entwickelte sich über die gesamte Spielzeit ein Schlagabtausch, der die Fans beider Lager begeisterte. Letztendlich waren es individuelle Vorteile einzelner HGW Akteure, die die Partie zu Gunsten der Gastgeber entschieden. Stefan See hielt in der Anfangsphase mit seinen Treffern den Kontakt, Florian und Michael Herzog setzten überraschende Akzente im zweiten Spielabschnitt, Luca Barbon mit drei Gewaltaktionen in der Schlussphase und Florian Langenbach mit äußerst wichtigen Paraden zum richtigen Zeitpunkt. Beim Gegner ragten Lukas und Paul Assfalg sowie Manuel Bürk als erfolgreiche Schützen heraus. Weiterlesen

Die Tabellenführung ist weg.

SV Zunsweier entzaubert die HGW Reserve
27:29 (11:12) Heimniederlage gegen das Bandle Team
Nur der Auftakt zur Partie entsprach den Vorstellungen von Tobias Ruf und seinen Akteuren. 4:0 in der sechsten Spielminute, alles schien nach Wunsch zu laufen. Doch Wünsche erfüllen sich eben nicht immer. Der Tabellenführer lies nach, der Gast zeigte sich unbeeindruckt und war beim 7:8 in der 20. Minute erstmals in Führung. Der Schwung war weg, die Gastgeber konnten nur noch reagieren, um bis zur Pause den Anschluss nicht zu verlieren. Das war dann aber gleich nach Wiederanpfiff der Fall. Aus den Kabinen waren die Nachbarn mit frischem Schwung gekommen. Daraus resultierend die erste vier Tore Führung zum 12:16. In der 52. Spielminute erstmals wieder der Ausgleich für die Hausherren. Weiterlesen

Der vierte Sieg im Oktober muss her.

Aufsteiger aus dem Schwarzwald gastiert in der Hohberghalle
HGW empfängt am Samstag, 19:30 Uhr Neuling TV St. Georgen
Erst einmal standen sich die Teams aus Hofweier und St. Georgen zu einem Südbaden Liga Spiel in der Hohberghalle gegenüber. Und das ist lange Jahre her.
Große Euphorie herrscht im höchsten Schwarzwald seit dem Aufstieg im Frühjahr. Euphorie, die durch den unerwarteten Auswärtssieg beim HC Hedos Elgersweier noch einmal neu entfacht wurde. Aber gleich auch wieder der Dämpfer mit der Heimniederlage gegen den TUS Schutterwald. Selbst mit dem Rückhalt der ausverkauften Halle gelang es letzte Woche nicht, dem Tabellenführer Paroli zu bieten. Trotzdem ist es nicht die Zeit, die samstäglichen Gäste auf die leichte Schulter zu nehmen. Mit Jürgen Herr sitzt ein erfahrener Trainer auf der Bank, der taktisch alle Möglichkeiten ausschöpfen, und sein Team hundertprozentig auf die HGW Akteure einstellen wird. Weiterlesen

Derbystimmung in der Bezirksklasse

HGW II erwartet den Nachbar SV Zunsweier
Emotional wird es werden am Samstag ab 17:30 Uhr in der Hohberghalle. So zumindest die Erfahrung, wenn der SV Zunsweier seine Visitenkarte abgab. Emotional, weil die Gastmannschaft stets von einer großen Anzahl Fans begleitet wird, die ihre Mannschaft natürlich gerne siegen sehen würden. Der SV Zunsweier zählt für den Trainer der HGW Reserve zu den absoluten Spitzenteams in der Bezirksklasse. Schließlich hat Armin Bandle Akteure wie Hass, Kaminski oder Schwaderer im Kader, die schon höherklassig bei Nachbarvereinen gespielt hatten. Alles hat bisher aber nicht so geklappt, wie man sich das vorstellte. Drei Niederlagen in den bisherigen Partien waren bestimmt nicht eingeplant. Mit dem Sieg über den SV Schutterzell am vergangenen Wochenende wurde allerdings unterstrichen, dass man auch gegen Spitzenteams erfolgreich sein kann.
Tobias Ruf jedenfalls weiß Zunsweier richtig einzuschätzen. Für sein Team geht es darum mit einem weiteren Heimsieg den Platz an der Spitze zu verteidigen. Verzichten muss der HGW Trainer am Samstag auf Jochen Remmel und Max Mattes. Ob Patrick Ruf wieder mitwirken kann, entscheidet sich ganz kurzfristig.
Gegen den SVZ muss wie zuletzt in Altenheim die Abwehrarbeit im Vordergrund stehen. Dabei vertraut Tobias Ruf auf seine Routiniers.